Zwischen Grenzkonflikt und Grenzfrieden
Zwischen Grenzkonflikt und Grenzfrieden

Zwischen Grenzkonflikt und Grenzfrieden

Af Anonym (ikke efterprøvet)
08.03.14
Die dänische Minderheit in Schleswig-Holstein in Geschichte und Gegenwart

Die dänische Minderheit in Schleswig-Holstein durchlebt in diesen Jahren eine neue Entwicklung. Eine veränderte Umwelt und neue Fragestellungen im Grenzland und in Europa verlangen nach einer Neudefinition dessen, was Minderheit eigentlich ist.

In dem neuen Buch Zwischen Grenzkonflikt und Grenzfrieden Die dänische Minderheit in Schleswig-Holstein in Geschichte und Gegenwart analysieren vier auf diesem Gebiet ausgewiesene Historiker die Geschichte der dänischen Minderheit: Archiv- und Forschungsleiter Dr. Lars N. Henningsen, Studienabteilung an der Dänischen Zentralbibliothek in Flensburg beschäftigt sich mit der Zeit vor 1864. Museumsleiter René Rasmussen, Danevirke Museum bei Schleswig, analysiert die Zeit unter Preußen von 1864 bis 1945. Prof. Dr. Martin Klatt, Universität Süddänemark, beschreibt die Jahre des Aufbruchs 1945-1955. Rektor Dr. Jørgen Kühl, A.P. Møller Skolen in Schleswig, geht der Frage nach, wie sich die dänische Minderheit auf dem Weg in die Gegenwart neu im Grenzland positioniert hat.

Es ist dies die erste umfassende und fundierte Studie der Minderheit in Vergangenheit und Gegenwart.

  • Was ist die dänische Minderheit heute, und wie hat sie sich in der Vergangenheit definiert?
  • Welches sind die historischen Wurzeln der Minderheit?
  • Welche Rolle und Aufgabe hatte sie im Wandel der Zeiten?

Der erste Teil des Buches enthält eine Übersicht über die geschichtlichen Ursprünge der Minderheit, deren Wurzeln von der vor-nationalen Zeit bis hinein in die 1830er Jahre reichen. Es folgt die Entwicklung der Minderheit unter sich ständig ändernden Einflüssen und Bedingungen der unterschiedlichen historischen Zeitabschnitte.

Das Buch geht der zentralen Frage der Identitätsfindung in der Minderheit nach und beschreibt wie diese Identität immer wieder neu definiert wurde. Kurze Auszüge aus Originalquellen vermitteln ein anschauliches Bild der jeweils in der Minderheit vorherrschenden Stimmungen und Strömungen im Wandel der Zeiten.

340 Seiten, 214 Illustrationen, zahlreiche Schaubilder und Tabellen, gebunden, € 27. Zu beziehen im Buchhandel und direkt beim Herausgeber: Forskningsafdelingen, Dänische Zentralbibliotek, Norderstraße 59, D 24939 Flensburg. e mail: ej@dcbib.dk

Materialer